Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Klick hier- zur SPD Bundestagsfraktion
Klick hier- zur-Rhein-Erft-SPD
Elsdorf 2030


Hauptinhaltsbereich

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der SPD Elsdorf

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wir freuen uns über Ihr Interesse an uns!

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen unsere politische Arbeit in unserer Stadt vor. Sie finden hier die gewählten und ehrenamtlichen tätigen Sozialdemokraten aus Elsdorf, aber auch Stellungnahmen, Presseartikel, Mitteilungen und interessante Neuigkeiten.
Wir wollen hiermit unsere Parteiarbeit öffentlicher gestalten und Sie zum Mitmachen ermuntern.
Für Ihre Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an. Sie können uns eine E-Mail senden, anrufen oder sich direkt an Ihren Ansprechpartner im Wahlbezirk wenden. Oder noch besser Sie schauen einfach einmal bei unseren Versammlungen herein. Ort und Zeit finden Sie auf unserer Startseite.
Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen viel Information auf unserer Homepage.

Ihr
SPD Ortsverein Elsdorf

Neues Fraktionsbüro: Oststrasse 26 gegenüber Kiosk.
E-Mail: fraktion@spd-elsdorf.eu Tel. 02274-1647

Viele Bilder aus Elsdorf in Bildergalerie
Bildergalerie SPD-Elsdorf -Klick hier-


Meldung:

Elsdorf, 19. Januar 2021

SPD stimmt Sozialhaushalt zu

In der Politik ist der Jahresbeginn 2021, wie in jedem Jahr, geprägt von den Haushaltsberatungen für die Haushaltsjahre 2021/2022. Der Haushalt wurde im Dezember 2020 in den Rat der Stadt Elsdorf eingebracht und wird nun in den Fachausschüssen beraten.
Jeder Fachausschuss gibt nach den Beratungen seiner Ausschussmitglieder eine Empfehlung an den Rat der Stadt Elsdorf, damit die Ratsmitglieder, aller Voraussicht nach im Februar, den Haushalt verabschieden und damit den Grundstein für Investitionen und Maßnahmen in unserer Stadt legen.


In der vergangenen Woche befassten sich die Fachausschüsse insbesondere mit dem Sozialhaushalt d.h. mit den finanziellen Mitteln, die in den kommenden Jahren für die Kinder und Jugendlichen unserer Stadt investiert werden sollen. Dabei ging es in der Sitzung des Ausschusses für Schule Soziales und Sport in der vergangenen Woche insbesondere auch um die Betreuung der Grundschulkinder in der OGS und damit auch um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Die SPD stimmte einer europaweiten Ausschreibung des Vertrages über die OGS-Betreuung an den drei Elsdorfer Grundschulen einstimmig zu.
Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 04. Januar 2021
Ich halte die derzeitige Situation für grobes Versagen der Verantwortlichen S.2

Spahn muss Impf-Chaos abstellen

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wirft Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Chaos beim Corona-Impfstart vor. Es könne nicht sein, dass das Land, in dem ein Impfstoff erforscht wurde, zu wenige Dosen habe.

Das liege in der Verantwortung von Jens Spahn. Notwendig sei „eine nationale Kraftanstrengung“, um die Corona-Impfungen in Deutschland zu beschleunigen.

Im ARD-Morgenmagazin übte der SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil scharfe Kritik an der Impfstoffstrategie des Gesundheitsministers. Deutschland stehe „viel schlechter da als andere Länder“. Es sei zu wenig Impfstoff bestellt worden, auch gebe es „kaum vorbereitete Strategien mit den Bundesländern zusammen“.

Man sehe „in diesen Tagen, dass es chaotische Zustände bei der Beschaffung, Bestellung und Verteilung der Impfstoffe gibt. Das muss jetzt schnell abgestellt werden“, sagte Klingbeil.



Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 02. Januar 2021
Aktuelles aus der SPD

Das ist neu zum 1. Januar 2021

Viele werden im neuen Jahr spürbar mehr Geld in der Tasche haben. Denn zum 1. Januar treten zahlreiche Neuregelungen in Kraft. Vor allem die verfügbaren Einkommen steigen damit – aber nicht nur.

Es gibt zum Beispiel mehr Kindergeld, der Soli entfällt für 90 % der Steuerzahler/innen, die Grundrente ist da und der Mindestlohn steigt. Allein die steuerlichen Verbesserungen können mehrere Hundert bis über 1.000 € zusätzlich in die Haushaltskasse bringen. Außerdem gibt es deutlich mehr Geld für Zukunftsinvestitionen, für den öffentlichen Nahverkehr und die Förderung klimafreundlicher Alternativen zu CO2-Emmissionen. Hier die Übersicht zu den wichtigsten Neuerungen:

Das ist neu zum 1. Januar
Link:
Das ist neu zum 1. Januar 2021

Mehr Geld in der Tasche
Link:
Mehr Geld in der Tasche




Meldung:

Elsdorf, 20. Dezember 2020

Die SPD Elsdorf sagt Danke

Wir schauen zurück auf ein turbulentes Jahr. Ein Jahr das uns allen viel abverlangt und uns vor viele neue Herausforderungen gestellt hat.

Es gibt so viele, denen wir zu danken haben. Sei es bei dem Personal in den Krankenhäusern oder im Bereich der Pflege. Seien es unsere Arztpraxen, unsere Brief- und Paketzusteller oder die Angestellten im Einzelhandel. Wir alle wissen, die Liste ist in Wirklichkeit noch so viel länger.

Zu Weihnachten möchte unser Ortsverein aber auch einmal den Angestellten unserer Schulen und Kindertagesstätten danke sagen.

Selbst in Zeiten der größten Verunsicherung, waren sie für unsere Kinder da. Es wurde eine Notbetreuung eingerichtet, auch in den Ferien. Die Konzepte wurden ständig neu überdacht und der Situation angepasst. Die Kinder wurden mit abwechslungsreichen Lehrmaterialien versorgt. In regelmäßigen Abständen hat man sich nach den Kindern erkundigt und diese durch liebevolle Aktionen immer wieder zum Durchhalten motiviert.

Wir, die SPD Elsdorf, sagen aufrichtig Danke.

Wir hoffen darauf, dass sich all unsere Entbehrungen gelohnt haben und wir bald wieder in einen möglichst normalen Alltag starten zu können.

Für die SPD Elsdorf
Parteivorsitzender Andreas van der Linden





Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 14. Dezember 2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Elsdorfer


Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und es ist Zeit inne zu halten und die vergangenen Monate Revue passieren zu lassen. 2020 war für uns alle ein Jahr mit vorher nicht gekannten Herausforderungen, bedingt durch die Pandemie, sowohl in beruflicher wie auch privater Hinsicht.

Wir möchten "Danke" sagen, für die Disziplin, das Verständnis, die Unterstützung und den Optimismus, den wir alle alltäglich aufbringen, um unseren Beitrag in dieser besonderen Situation zu leisten.

Wir wünschen Ihnen von Herzen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2021

Für die SPD Elsdorf

Andreas van der Linden SPD Parteivorsitzender

Harald Könen SPD Fraktionsvorsitzender

Meldung:

Elsdorf, 12. Dezember 2020

SPD-DEBATTENCAMP

Am Samstag, den 12.12.2020, fand das erste virtuelle Debattencamp der SPD statt. Den ganzen Tag über gab es spannende Diskussionsforen und Vorträge

und über 1.000 neue Impulse von mehr als 6.000 Teilnehmer/innen und über 30 Millionen Herzen von Euch — das sind die Fakten von 8 Stunden vollem Programm beim Debattencamp SPDDC20.
Was für ein Tag! Unser Online-Event war ein Riesenerfolg.

Einen herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben. Wir saßen selbst in so vielen Sessions, haben mit Euch diskutiert, gestritten und gelacht: mit Herzblut und Engagement für unsere SPD.

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Wir sind sehr dankbar dafür, wie unsere Minister/innen, unsere Ministerpräsident/innen und viele andere gerade täglich unser Land durch die Krise führen.

Doch es wird eine Zeit nach Corona geben und die überlassen wir nicht dem Zufall. Beim SPD-Debattencamp
SPDDC20 haben wir zusammen über unsere Zukunft diskutiert.












Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 28. November 2020

Eine schöne Nachricht für die SPD und der Stadt Elsdorf

Förderantrag für Schülerlabor erfolgreich – Projekt hilft künftige Fachkräfte zu finden

Federführend durch Elsdorfer SPD Genossen hatte sich eine Arbeitsgruppe „AK Elsdorf 2030“ unter anderem mit Perspektiven für eine nachhaltige Entwicklung des Wirtschaftsstandortes und der Entwicklung eines neuen Images der Stadt Elsdorf befasst. Dabei provozierte das weitgehend ungenutzte Industriegelände der Zuckerfabrik geradezu die Frage nach einer sinnvollen Nutzung. Entstanden ist dabei die Idee für das Projekt „Schülerlabor Elsdorf –Wissenschafts- und Technologietransferzentrum“. Viele Gespräche und ebenso viel Arbeit unserer Genossen haben sich nun gelohnt. Das Projekt ist nun auf einem guten Weg. Das Projekt wurde beim „Unternehmen Revier“ angemeldet.


Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 10. November 2020

Die SPD Elsdorf schaut optimistisch in die Zukunft

Richtig die Stimmenverluste der Elsdorfer SPD haben schon wehgetan. Zwei Ratssitze zu verlieren bedeutete für unsere Partei einen herben Verlust.

Die Suche nach Ursachen ist in einer gelebten Demokratie und unter Kassandrarufern wie immer sehr vielfältig. Sicher hat der allgemeine negative Trend für die SPD auch bei uns Spuren hinterlassen. Auch die Enttäuschung der ehemaligen und heutigen Elsdorfer RWE Mitarbeiter über das aus vom Tagebau Hambach hat uns sicher Stimmen gekostet.

Auch unser vielfältiges „Ja“ im Stadtrat für Projekte vor Ort konnten wir leider nicht immer transparent und verständlich unseren Mitbürgern rüberbringen. „Das muss sich wesentlich verbessern, dazu müssen wir mehr kommunalpolitische Debatten im OV und mit den Bürgern führen “ so Parteivorsitzender Andreas van der Linden.

Und ob das Fehlen eines „geeigneten“ Bürgermeisterkandidaten/in bei der Wahl uns Stimmen gekostet hat, gehen die Meinungen auseinander.

Fraktion und Partei sind sich aber einig, die Online-Arbeit auszubauen. „Die Digitalisierung des Parteilebens liegt vielen Mitgliedern am Herzen, aber auch direkte Online-Themenforen mit Bürgerbeteiligung wären möglich“, so OV Vorsitzender Andreas van der Linden.

Die SPD Elsdorf schaut wieder optimistisch auf die nächsten Jahre


Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 03. November 2020

Neuer Elsdorfer SPD-Fraktionsvorstand gewählt!

Nach der Kommunalwahl am 13. September 2020 hat sich die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Elsdorf am Montag konstituiert und ihren neuen Fraktionsvorstand gewählt.

Als Fraktionsvorsitzender wurde Harald Könen wiedergewählt. Christian Baginski und Andreas van der Linden sind nun die zwei neuen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden. Fraktionsgeschäftsführerin bleibt Christina Marki. Ebenso wurde Christian Baginski als Kassierer in seinem Amt bestätigt

Die weiteren Vertreter der SPD im Rat der Stadt Elsdorf sind Sonja Mies,Theo Bohlen, Andre Vöcking, Hüseyin Cakir, Mareike Reuter und Peter Maßberg.

Die bisherigen langjährigen und erfahrenen Ratsmitglieder Dieter Buschmann, Harald Schmidt, Maria Djamalpour, Jens Billaudelle, Dieter Buschmann und Peter Ruhnke sind zum Teil aus Altersgründen oder veränderter Lebensplanung zur Kommunalwahl nicht mehr angetreten.

Der SPD Ortsverein und die Fraktion wünschen den gewählten Mitglieder des Rates Glück und Zuversicht die zukünftigen Herausforderungen für unsere Stadt zu erkennen und umzusetzen.

SPD Ortsverein Elsdorf
SPD Fraktion Stadt Elsdorf

Meldung:

Elsdorf, 26. Oktober 2020

Die SPD trauert um Thomas Oppermann

Statement von Rolf Mützenich zum Tod des früheren SPD-Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann.

„Mit großer Bestürzung haben wir erfahren, dass der frühere Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Thomas Oppermann gestern Abend überraschend verstorben ist.

Thomas Oppermann hat in verschiedenen Funktionen für die SPD und für unser Land gewirkt. Seine beherzte und zupackende Art machte ihn zu einem außergewöhnlichen Politiker, der immer mit großer Verantwortlichkeit gehandelt hat.

Wir sind in Gedanken bei seiner Familie und seinen Freundinnen und
Freunden.“



SPD Elsdorf: Geboren 1954 war Oppermann seit 1980 Mitglied der SPD. Seine politische Karriere begann 1990 im Landtag von Niedersachsen. Acht Jahre später machte ihn Gerhard Schröder zum Landesminister für Wissenschaft und Kultur. Seit 2005 war er Mitglied des deutschen Bundestages. Im Bundestagswahlkampf 2013 berief ihn Peer Steinbrück in sein Kompetenzteam für den Bereich Innen- und Rechtspolitik.

Seit der Bundestagswahl 2017 bekleidete Oppermann das Amt des Bundestags-Vizepräsidenten. Zuvor war er zehn Jahre lang zunächst Parlamentarischer Geschäftsführer und später Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion. Bereits Ende August dieses Jahres hatte Oppermann mitgeteilt, bei der Wahl 2021 erstmals seit 2005 nicht mehr für den Bundestag zu kandidieren. Seinen Wahlkreis Göttingen gewann er viermal hintereinander direkt



Meldung:

03. Oktober 2020

Danke, Dierk Timm!

SPD-Landratskandidat erreichte 42,8% in der Landratsstichwahl

Unsere Kreisvorsitzenden Dagmar Andres und Daniel Dobbelstein haben sich bei unserem Landratskandidaten Dierk Timm für dessen engagierten Wahlkampf bedankt.
Dierk Timm hatte am Sonntagabend bei der Landrats-Stichwahl mit 42,8% Stimmanteil das beste Wahlergebnis für einen SPD-Landratskandidaten im Rhein-Erft-Kreis seit mehr als 20 Jahren eingefahren.

Und das bei vielen komplizierten SPD-Wahlergebnissen und bei ausbleibender Unterstützung diverser anderer Parteien.
„Auch wenn es am Ende nicht gereicht hat, stellen wir fest, dass Dierk Timm ein höchst respektables Wahlergebnis für unsere Kreispartei eingefahren hat. Das zeigt, dass die progressiven Wähler eben in deutlicher Mehrheit dort ihr Kreuz machen, wo moderne Politik gestaltet wird und nicht dort, wo Parteiführungen es gerne hätten. An das gute Wahlergebnis für Dierk Timm gilt es anzuknüpfen! Wir danken Dierk Timm sehr herzlich für seinen monatelangen, engagierten Einsatz als Landratskandidat der Rhein-Erft SPD.


Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 30. September 2020

SPD: Stichwahlen in NRW

Am Sonntag traten 76 Kandidatinnen und Kandidaten für die SPD in der Stichwahl an. Es war ein spannender Wahltag mit vielen tollen Erfolgen, aber auch schmerzlichen Niederlagen.

Ein aufregender Wahlabend liegt hinter uns. Am vergangenen Sonntag stellten sich 76 Kandidatinnen und Kandidaten in einer Stichwahl.

  • 40 Stichwahlen haben unsere Kandidatinnen und Kandidaten für sich entschieden. In 12 Fällen konnte ein Rathaus durch eine
  • n SPD-Herausforderer
  • in erfolgreich erobert werden. 28 Mal konnten SPD- Kandidat
  • innen ihr Amt verteidigen.

  • In 15 Städten fanden Stichwahlen zum Amt des Oberbürgermeisters/der Oberbürgermeisterin statt.

  • In 12 dieser Städte fanden die Stichwahlen mit Kandidaten und Kandidatinnen der SPD statt.

  • In sieben Städten konnten sich die Kandidaten und Kandidatinnen der SPD durchsetzen.

  • Die SPD stellt in NRW nun 12 Oberbürgermeister und eine Oberbürgermeisterin, 6 Landräte und 83 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister.
    Damit hat sich die Zahl der Hauptverwaltungsbeamten leicht reduziert.

    In der Gesamtschau zeigt sich ein gemischtes Bild. Wichtige Städte wie Dortmund oder Gelsenkirchen konnten wir halten, eine CDU-Bastion wie Hamm oder den tiefschwarzen Kreis Euskirchen gewinnen, aber auch Verluste wie Wuppertal oder Düsseldorf gehören zur Bilanz der Kommunalwahl.

    Wir haben einen engagierten Wahlkampf hinter uns und danken allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die ihre ganze Energie für die gemeinsame Sache der SPD aufgebracht haben. Die Analyse der Kommunalwahl wird uns noch eine Weile beschäftigen. Wir wollen aus Fehlern lernen und den Wahlsiegerinnen und Wahlsiegern genau zuhören, um aus ihren Erfolgen zu lernen.
  • Meldung:

    Elsdorf, 26. September 2020

    Stichwahl im Rhein-Erft-Kreis- unsere Stimme für Dierk Timm

    Unterstützt bitte unseren Landratskandidaten Dierk Timm

    Unterstützt bitte unseren Landratskandidaten Dierk Timm indem Ihr vor Ort im Wahlkampf aktiv seid, den Facebook-Beiträgen der Kandidat
  • innen ein „gefällt mir“ gebt, die Beiträge teilt und mit den Menschen aus Eurem Umfeld sprecht. Erinnert Eure Verwandten, Bekannten, Eure Kolleginnen und Kollegen bitte an die Wahl am Sonntag und sagt Ihnen, dass ihre Stimme entscheidet! Wenn jedes Mitglied unserer Kreispartei bis Sonntag mit drei Wählerinnen und Wählern spricht, haben wir schon rund 7.000 Menschen persönlich angesprochen.
  • Meldung:

    Elsdorf, 17. September 2020

    Die SPD Elsdorf sagt Danke!

    Ein großes Danke geht zuerst an unsere Wählerinnen und Wähler, die trotz vieler widriger Umstände uns ihr Vertrauen weiter geschenkt haben.

    Ein großes Danke der Partei geht auch an alle Kandidatinnen und Kandidaten und ihre Wahlhelfer, die unermüdlich im Einsatz waren und trotz der Einschränkungen durch die Corona Pandemie auch an zahlreichen Wahlkampfständen viele Fragen der Bürgerinnen und Bürger beantworten konnten. Wir waren präsent.

    Natürlich ist die SPD Elsdorf über das Ergebnis der Kommunalwahl sehr enttäuscht. Der Verlust von 2 Sitzen im Stadtrat auf nur noch 10 Mandate wird Auswirkungen auf die kommende Fraktionsarbeit haben. Fraktionsvorsitzender Harald Könen steht dabei vor schwierigen Herausforderungen mit seiner neuen Fraktion.
    Die Partei, unter OV-Vorsitzenden Andreas van der Linden, wird selbstverständlich die nächsten Wochen die notwendigen Analysen zur Kommunalwahl 2020 erstellen. Den Abwärtstrend wollen wir umkehren.

    Die SPD hat in seiner Arbeit der letzten Jahre die Stadtentwicklung im Vordergrund gestellt. Viele ihrer Ziele konnte sie dabei nur mit „Mehrheiten“ umsetzen. Wir haben auf „Gemeinsam“ gesetzt zum Wohle unserer Stadt. Die Stimmenverluste für unsere Partei sind aber enorm, daran wollen und müssen wir arbeiten mit Transparenz und Fleiß, dazu sind die Neu-Gewählten bereit.

    Unseren 4 Direktgewählten gratuliert die Partei zur ihren großartigen Ergebnissen, aber auch allen anderen die über Reserveliste im Rat für die SPD einziehen konnten.

    Unser besonderer Dank gilt den Kandidatinnen und Kandidaten, die zum Teil mit achtbaren Ergebnissen es leider nicht geschafft haben im Rat der Stadt einzuziehen. Ihnen bietet die Partei und Fraktion verschiedene Plattformen, sich in die Kommunalpolitik der SPD einzubinden.

    Die 10 neuen Ratsmitglieder der SPD Fraktion sind :

    SPD Bohlen, Theodor Direktmandat Oberembt

    SPD Könen, Harald Direktmandat Esch

    SPD Çakir, Hüseyin Direktmandat Elsdorf WB 8

    SPD Reuter, Mareike Direktmandat Berrendorf WB15

    SPD Mies, Sonja Reservelistenplatz 2
    SPD van der Linden, Andreas Reservelistenplatz 3
    SPD Baginski, Christian Reservelistenplatz 4
    SPD Vöcking, Andre Reservelistenplatz 6
    SPD Masberg, Peter Reservelistenplatz 7
    SPD Márki, Christina Reservelistenplatz 8



    Meldung:

    Elsdorf, 07. September 2020

    SPD Elsdorf: Gemeinsam mit Vertrauen und Respekt für unsere Stadt gearbeitet

    Perspektiven für Elsdorf – Elsdorf's Zukunft ist unsere Aufgabe!

    Zuerst Spatenstich für eine neue Skate-Anlage: Kurzfristig und nach einer hoffentlich erfolgreichen Förderzusage und noch ein ja durch die örtliche Politik, soll das Outdoor-Angebot für den Elsdorfer Breitensport wesentlich erweitert werden. Bürgermeister Andreas Heller, fast alle Fraktionen und Verwaltung haben diesen Sportpark in der Stadtmitte mit Freibad, Tennisplätzen, einer Beachvolleyball-Anlage und dem neuen Kunstrasenplatz zu einem Highlight für Sport in unserer Stadt geschaffen. Mit der neuen nachbarschaftlichen Gesamtschule ist nun die quirlige Nutzung zahlreicher Schüler fast täglich zu sehen. Das ist die richtige Antwort für die Fast-Verhinderer und Nein-Sager dieser Anlagen.

    Elsdorf zukunftsfest machen, das ist bis heute die zentrale Aufgabe der SPD und des Rates der Stadt Elsdorf. Nicht alles konnte dabei aus Sicht der SPD umgesetzt werden. Aber „fast“ alle Fraktionen, Verwaltung und Bürgermeister haben mit unterschiedlichen Ansätzen den „Elsdorfer Zug“ für eine zukunftsträchtige Stadt auf dem Weg gebracht.

    Dabei war der Start 2014 nicht einfach , die Aufnahme und Unterbringung von zahlreichen Flüchtlingen, das endgültige Aus der Zuckerfabrik und letztlich auch vom Tagebau Hambach, die Einleitung und Formulierung des Strukturwandels und die Corona-Pandemie mit all ihren Folgen. Die Herausforderungen für Bürgermeister Heller, Rat und Verwaltung waren nie größer. Es galt 2014, die in die Jahre gekommene Stadt wieder anzufahren.

    Das ist in vielen Teilen aus Sicht der SPD gelungen. Erschließung von neuen Baugebieten, Investitionen für eine Gesamtschule und Sport, Ausbau der Kindergärten, fortlaufende Modernisierung der Feuerwehren und erste Aussagen und Anträge zur Stadtentwicklung und Strukturwandel u.v.m.. Und auch die Belebung der Kulturarbeit und der deutsch-französischen Partnerschaft mit Bully les Mines wurde durch Bürgermeister Heller im Besonderen und dem Kulturkreis neues Leben eingehaucht.

    „Die SPD Elsdorf hat zum Wohle unserer Stadt vieles als Aufgabe gesehen und ja dazu gesagt.“

    Die Stadtentwicklung war ein zentrales Projekt der SPD Elsdorf. Vieles davon wurde von der Verwaltung aufgegriffen und im Programm ISEK eingebaut. Ein Dank dazu gehört auch den Mitarbeiter der Verwaltung, die mit einer großen Kraftanstrengung zahlreiche Aufgaben zur Stadtentwicklung formuliert und vorbereitet haben. Dabei wurde auch mal der Focus auf Förderanträgen gesetzt

    Zuletzt- Die Zusammenarbeit der SPD mit dem Bürgermeister und den Mitarbeitern der Verwaltung war geprägt von hohem Vertrauen und Respekt. Das gilt auch für unsere Kollegen aus FDP, Grüne und CDU. Mit manchmal unterschiedlichen Ansätzen haben wir oft gemeinsam die Weichen für die Zukunft gestellt.

    Natürlich haben einige wenige die Signale nicht hören wollen und möchten nun auf den längst abgefahrenen Zug aufspringen. Mit verbalen Schlamm hinter her werfen klappt das aber nicht.

    Gemeinsam für unsere Stadt. Sollten Sie diese Politik honorieren wollen, so wählen Sie nächsten Sonntag unsere SPD.



    Weiter ...

    Meldung:

    Elsdorf, 31. August 2020

    Perspektiven für Elsdorf – Elsdorf's Zukunft ist unsere Aufgabe!

    Einer von 5 Schwerpunkten der Arbeit der SPD ist Identität und Lebensqualität:
    Unsere Gesellschaft befindet sich seit einiger Zeit in einem radikalen Umbruch, die jetzige Krise wird diesen Umbruch beschleunigen. Wir haben starke Veränderungen in der Arbeitswelt, und durch den demographischen Wandel und die Klimaveränderungen werden sich unserer Leben und unser Umfeld verändern.


    Wir setzen uns deshalb dafür ein:

  • dass in den einzelnen Ortsteilen Wohlfühloasen geschaffen werden, in denen ein kulturelles und soziales öffentliches Leben stattfinden kann. Unser Projekt „Prompershof / Mittelstraße“ ist ein Beispiel dafür, wie man mit Anwohner/innen und über Parteigrenzen hinaus etwas bewegen kann;

  • dass die innerstädtischen Bereiche so gestaltet werden, dass dieser Raum für Menschen wieder erleb- und benutzbar ist, z.B. durch ein Straßencafé oder Kulturveranstaltungen;
    Weiter ...
  • Meldung:

    Elsdorf, 19. August 2020
    Polizei – Ordnungsdienst ?

    SPD: Schluss mit dem Zuständigkeitschaos!



    Vandalismus und offensichtliche Verletzungen von Regeln beschäftigen gerade in den letzten Monaten die Bürger unserer Stadt in zunehmendem Maße. Dabei werden öffentliche Anlagen zerstört, mit erhöhter Geschwindigkeit rücksichtslos durch das Stadtgebiet gerast oder immer offener Drogen gehandelt.

    Immer wieder müssen die Bürger der Stadt feststellen, dass Regeln und respektvoller Umgang mit Gemeingut für einige Menschen keine Rolle spielen. Doch wenn sie derartigen Vorfällen nachgehen, laufen ihre Bemühungen häufig ins Leere: Anrufe bei der Polizeidienststelle werden mit dem Hinweis abgewiesen, man sei für diese konkrete Situation nicht zuständig. Der folgende Anruf beim Ordnungsamt der Stadt verweist auf die umgekehrte Zuständigkeit. Den Dienststellen gemein ist, dass alle aus Gründen des Personalmangels keine Möglichkeit sehen, sich umgehend der Situation anzunehmen.

    Damit muss nach Meinung der SPD endlich Schluss sein!

    Gefordert werden eine interne Vernetzung der Dienststellen und eine klare interne Absprache über Zuständigkeiten. Hier sind die Verwaltung der Stadt Elsdorf und die zuständigen Kreispolizeibehörden dringend gefragt. Nur so kann vermieden werden, dass sich besorgte Bürger frustriert abwenden und letztlich den Glauben an ein funktionierendes Rechtssystem verlieren.

    Andreas von der Linden, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, erwartet eine kurzfristige Stellungnahme der Stadtverwaltung über transparente Zuständigkeitsregelungen oder noch besser: ein Anruf bei der Polizei oder der Verwaltung genügt – und das Anliegen wird umgehend intern geregelt und verfolgt!


    Meldung:

    Elsdorf, 17. August 2020

    Perspektiven für Elsdorf die 4. – Elsdorf's Zukunft ist unsere Aufgabe!

    Einer von 5 Schwerpunkten der Arbeit der SPD-Elsdorf ist Freizeit und Kultur.

    Bei aller Belastung: die Rekultivierung bietet große Chancen, Naherholungsgebiete zu gestalten. Dieses Potential könnte auch genutzt werden, intensiv Sport- und Reha-Angebote zu entwickeln. Teilweise geschieht dies ja schon mit großem Erfolg.

    Kulturprojekte und eine spezifische Eventkultur können zu einer magnetisierenden Profilbildung ausgebaut werden und somit Erfolg überregional attraktiv machen.

    Auch dazu stehen wir:

  • Gründung eines Kulturringes, in dem sich alle Kulturlandschaften Elsdorf's vereinen, sich abstimmen, gegenseitig unterstützen und ihre Interessen gegenüber der Stadt vertreten

  • Ausloben eines Kulturpreises

  • Umbau der Arnoldusschule zu einem Kultur- und Mehrgenerationentreff o.ä.

  • Unterstützung des Museumsvereins zur Gründung eines Museums

  • Einrichtung eines Skulpturenparks

  • Gründung einesTheaterringes

  • Unterstützung und Ausbau des kommunalen Kinos zum Angebot für alle Arbeitsgruppen

    Vieles bewegt sich bereits. Ist damit das Potential ausgeschöpft ?

    Unterstützen Sie unsere Arbeit am 13. September mit Ihrer Stimme!
  • Meldung:

    Elsdorf, 04. August 2020

    Perspektiven für Elsdorf die 3. – Elsdorfs Zukunft ist unsere Aufgabe!

    Die Entwicklung der Mobilität in Elsdorf ist einer der Arbeitsschwerpunkte der SPD.

    Aber Mobilität bedeutet mehr als nur Verkehr. Mobilität ist die Bewegung von einem Ort zum Anderen, egal wohin, wie weit oder mit was.

    Mobilität innerhalb der eigenen Wohnung bedeutet für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger vor allem Barrierefreiheit. Das gilt auch für den öffentlichen Raum z,B. die Straße. Aber darüber hinaus muss Mobilität auch sicher, zuverlässig und kostengünstig sein für alle. Das ist unser Ziel für Sie!

    Mobilität ist in erster Linie für den Menschen da und muss als solche auch immer wieder unter Berücksichtigung der tatsächlichen Bedarfe vor Ort entwickelt und verbessert werden. Daran arbeiten wir!

    Wir setzen uns ein für:

  • die Gleichbehandlung aller Teilnehmer im Straßenverkehr (kein Vorrang mehr fürs Auto)
  • höchstens Tempo 30 auf allen innerstädtischen Straßen und
    viel mehr Spielstraßen
  • Verkehrsberuhigung im Umkreis der Schulen und Kindertagesstätten,
    den Ausbau des Radwegenetzes zwischen den Ortschaften
  • den Ausbau des ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr) in die Nachbarstädte, auch in den Abend- und Nachtstunden
  • die Einführung eines Rufbus-Systems (On demand-Shuttle) von Tür zu Tür innerhalb Elsdorfs und zu den Bahnhöfen
  • den Ausbau von Car- und Bikesharing-Angeboten
  • die Nutzung der ehemaligen Bahntrasse nach Bedburg, wenn nicht mehr als Bahn möglich, dann zumindest als Fuß- und Radschnellweg
  • touristische Wanderungen und Radtouren zu den Elsdorfer Sehenswürdigkeiten
  • den Ausbau von Mobilstationen sowie Elektro-, Gas- und Wasserstofftankstellen
  • die Verlängerung der neuen Umgehungsstraße K 30n (Verlängerung der Oststraße) bis zur Gärtnerei Friedrichs
  • die Wiederherstellung der Straßenverbindung nach Düren
    die Wiederanbindung Elsdorfs ans Schienennetz

    Die SPD hat bereits konkrete Kontakte geknüpft und arbeitet intensiv an zukunftsweisenden Modellvarianten.

    Unterstützen Sie unsere Arbeit für Sie mit Ihrer Stimme am 13. September!

    Ab die Post : So einfach geht Briefwahl
  • Meldung:

    Elsdorf, 03. August 2020

    Perspektiven für Elsdorf die 2. – Elsdorfs Zukunft ist unsere Aufgabe!

    Einer von 5 Schwerpunkten der Arbeit der SPD-Elsdorf ist Bildung und Soziales

    Vieles wurde in den letzten Jahren bereits erfolgreich umgesetzt. Kindergärten, Grundschulen und nicht zuletzt eine starke Gesamtschule bilden für die SPD die Basis.

    Diese gestalterische Politik durch die SPD hat nur Erfolg, wenn sie mit Blick auf die zukünftigen Herausforderungen weiter entwickelt wird. Bildungspolitik ist stets auch Sozialpolitik.

    Dafür stehen wir:

  • Pädagogisch erforderlicher Neubau und schnellstmöglicher Umzug der kath. Grundschule, inkl. Neubau einer an der Kapazität ausreichenden Turnhalle unter Berücksichtigung eines sicheren Verkehrsumfeldes

  • Ausbau der Spielplätze und kindergerechte Gestaltung

  • Höhere Zuschüsse für aktive Vereine

  • Bau eines Hallenbades

  • Mehr VHS-Angebote in der Stadt

    Die SPD-Elsdorf hat zu den einzelnen Punkten schon konkrete Ideen eingereicht.

    Unterstützen Sie unsere Arbeit am 13. September mit ihrer Stimme!
  • Meldung:

    Elsdorf, 02. August 2020

    Perspektiven für Elsdorf die 1. – Elsdorfs Zukunft ist unsere Aufgabe!

    Einer von 5 Schwerpunkten der Arbeit der SPD-Elsdorf ist Leben und Arbeiten.

    Arbeitsplätze sehen heute nicht mehr so aus, wie vor einigen Jahren. Wohin führt der Weg? Macht es Sinn um Strukturen zu ringen, die in einigen Jahren keine Perspektive mehr haben?

    Zerreiben wir uns in Konkurrenzkampf mit Nachbarkommunen oder nutzen wir den Umbruch mit dem Blick auf morgen?

    Die notwendige Infrastruktur, Deckung des Konsums, Dienstleistungen, med. Versorgung...

    Dies sind Themen, mit denen wir uns beschäftigen:

  • Intensive interkommunale Zusammenarbeit mit Bergheim, Bedburg und Kerpen (angestrebtes Gewerbegebiet inkl. Rastanlage) zum Wohle der Stadt

  • Unterstützung und Ansiedlung von mittelständischen Unternehmen und Industrie, keine Großindustrie oder Logistikunternehmen

  • Nutzung lokaler Ressourcen zur Schaffung von Arbeitsplätzen
    Forderung von Fachärzten

  • Einrichtung eines Kinderkrankenhauses und Erhalt vorhandener Krankenhäuser im Rhein-Erft-Kreis

    Elsdorf braucht nachhaltige „smarte“ Ideen – keine „Sonntagsreden“ oder Subventions-Nomaden, die viel versprechen und nach kurzer Zeit verziehen.

    Unterstützen Sie unsere Arbeit am 13. September mit Ihrer Stimme.

  • Meldung:

    Elsdorf, 02. Juli 2020

    Projekt: Soziale Innenstadtgestaltung - Prompershof-Mittelstraße

    "Elsdorf 2030" ist der Arbeitstitel eines Arbeitskreises der SPD Elsdorf

    Nachhaltige Politik kann nicht nur aus der Bewältigung der tagespolitischen Herausforderungen erwachsen. Wie entwickelt sich unsere Stadt in den kommenden Jahren? Wie verändern sich die Rahmenbedingungen, welchen Einfluss hat die rasante technische Entwicklung, sind gute Lösungen von gestern und heute zukunftsfähig?
    Natürlich sind wir keine Propheten. Aber allein der Blick auf die vielfältigen Herausforderungen in unserer Stadt motiviert uns, intensiv darüber nachzudenken: was wird wohl Bestand haben und von welchen (liebgewordenen) Dingen werden wir Abschied nehmen müssen – und: was gewinnen wir dazu?


    Seit Beginn arbeitete der SPD Arbeitskreis 2030 unter anderem an dem Projekt „Soziale Innenstadtgestaltung“ am Prompershof und der Mittelstraße. Die Anwohner mit den Vertretern fast aller Parteien reagierten bei der ersten Vorstellung unserer Gestaltungsidee im letzten September 2019 überwiegend positiv und zustimmend. Nun wurde ein fertiger Projektentwurf über das Planungsbüro Wackerl der Stadt und dem Rat vorgelegt.

    Einen ausführlichen Entwurf findet Ihr dazu auf der AK-Homepage: https://elsdorf2030.weebly.com/

    Stadtentwicklung

    Jetzt gilt es, jede Art von weiterer Unterstützung zu gewinnen, um das gemeinsame Projekt nach vorne zu bringen in der geplanten Prioritätenliste der Stadt.

    Bitte helft dafür mit! Schreibt der Stadt und fordert die Umsetzung, entweder über das Bürgerbüro buergerbuero@elsdorf.de oder über das Projektbüro: strukturwandel@elsdorf.de .

    Meldung:

    Elsdorf, 21. Juni 2020
    Die SPD wird mit fairen Methoden und sachorientierten Konzepten überzeugen. Wir erwarten dieses, trotz Wahlkampf, auch von den anderen beteiligten Parteien.

    Änderung der Richtlinien für die Kindertagespflege

    Mit Beginn des neuen Betreuungsjahres und aufgrund des neu gefassten KiBiz (Kinderbildungsgesetz NRW) treten zum 01.08. die neuen Richtlinien für die Kindertagespflege der Stadt Elsdorf in Kraft.

    Dies wurde in der Sitzung des Kinder- und Jugendhilfeausschuss mit großer Mehrheit (lediglich eine Gegenstimme) beschlossen.

    Das Jugendamt der Stadt Elsdorf hatte dazu einen Entwurf erarbeitet und mit den Tagespflegepersonen bei einem gemeinsamen Termin vorab erörtert.

    Alle Beteiligten betonten die konstruktive Atmosphäre, in der diese Gespräche verliefen.

    Daraus resultierende Änderungsvorschläge zugunsten der Tagespflegepersonen wurden auf der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 09.06. ausführlich vorgestellt und überwiegend in die Beschlussfassung mit aufgenommen.

    Es wäre jedoch vorteilhaft gewesen, die Ergänzungen bereits vorab in einer neuen Gesamtfassung zu finden statt diese erst in der Sitzung zu erfahren.

    Inhaltlich sahen die Tagespflegepersonen in einer Sitzungsunterbrechung ihre Vorstellungen zu „80%“ berücksichtigt.
    Weiter ...

    Meldung:

    Elsdorf, 08. Juni 2020
    „An kommunalen Schlammwerfern, die sich schon jetzt vor der Wahl positionieren, wird sich SPD Elsdorf aber nicht beteiligen“ so Harald Könen.

    SPD Elsdorf auf dem Kreisparteitag stark vertreten

    Aufstellungsversammlung zur Kommunalwahl 2020 der SPD Rhein-Erft war trotz Pandemie-Einschränkungen ein voller Erfolg

    145 Mitglieder wählten nach einer kämpferischen Rede Dierk Timm mit 94,5 % zum Landratskandidaten 2020. Ein überzeugendes und tolles Votum für Dirk Timm. Mit 137 Ja, 5 Nein und 3 Enthaltungen bei 145 Stimmberechtigten holte Dierk Timm ein super Ergebnis. Die Delegierten gratulierten mit einer lang anhaltenden Standing Ovation zu diesem großartigen Erfolg.

    Ein Super Ergebnis auch für Harald Könen, der mit 122 Ja und einer Neinstimme das Vertrauen fast aller Delegierten gewinnen konnte. Mit noch Platz 10 auf der Reserveliste ist er bestens gerüstet für die SPD Elsdorf und der Kreistags SPD um das Vertrauen der Bürger bei der kommenden Kommunalwahl zu erringen.

    Harald Könen langjähriger Betriebsratsvorsitzender, Gewerkschafter, Fraktionsvorsitzender der SPD Elsdorf, Kreistagsmitglied, anerkannt und ansprechbar in allen führenden gesellschaftlichen Bereichen, ist er für unsere Stadt wichtiger denn je geworden. Er genießt das Vertrauen unserer Stadt auf allen Ebenen „Unsere Stadt braucht ihn“
    Seine sportlichen und sozialen Erfolge in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, besonders in unserer Stadt Elsdorf, charakterisieren dabei noch seine Menschlichkeit.

    Die SPD Elsdorf wird einen sachlichen Wahlkampf führen und dabei mit ihren Kandidatinnen und Kandidaten unsere Stadt in Zeiten des Strukturwandels für die Zukunft rüsten „dazu sagen wir als SPD nicht Nein“

    „An kommunalen Schlammwerfern, die sich schon jetzt vor der Wahl positionieren, wird sich SPD Elsdorf aber nicht beteiligen“ so Harald Könen.

    Meldung:

    Elsdorf, 27. Mai 2020

    SPD Elsdorf nominierte seine Ratskandidaten für 2020

    Unter dem Zeichen der Corona Pandemie hatten sich ca. 45 Mitglieder der SPD in der Festhalle Elsdorf zur Mitgliederversammlung eingefunden.

    Mit genügend Abstand und unter Einhaltung aller Hygiene-Vorschriften konnte die Wahlversammlung ohne Probleme durchgeführt werden.

    Parteichef Andreas van der Linden erläuterte am Anfang die nicht immer einfache Arbeit der Findungskommission und die in folge einstimmig erfolgte Empfehlung des Parteivorstandes für die Besetzung der Stimmbezirke und Reserveliste. Die Wahlen wurden danach durch den gewählten Versammlungsleiter Manfred Hamacher Souverän geleitet . Sämtlich vorgeschlagene Kandidatinnen und Kandidaten erreichten hervorragende Ergebnisse. Partei und Fraktion gratulierten allen Gewählten.

    „Perspektive für Elsdorf- Elsdorfs Zukunft ist unsere Aufgabe" unter dieser Überschrift stellte Parteivorsitzender Andreas van der Linden anschließend die Leitsätze für das Wahlprogramm 2020 vor.
    Weiter ...

    Zum Seitenanfang