Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Klick hier- zur SPD Bundestagsfraktion
Klick hier-zur SPD Fraktion in NRW
Klick hier- zur-Rhein-Erft-SPD
Klick hier- zur  SPD  im Europaparlament
Regen um Elsdorf ?-Klick hier


Hauptinhaltsbereich

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der SPD Elsdorf

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wir freuen uns über Ihr Interesse an uns!

Auf diesen Seiten stellen wir Ihnen unsere politische Arbeit in unserer Stadt vor. Sie finden hier die gewählten und ehrenamtlichen tätigen Sozialdemokraten aus Elsdorf, aber auch Stellungnahmen, Presseartikel, Mitteilungen und interessante Neuigkeiten.
Wir wollen hiermit unsere Parteiarbeit öffentlicher gestalten und Sie zum Mitmachen ermuntern.
Für Ihre Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an. Sie können uns eine E-Mail senden, anrufen oder sich direkt an Ihren Ansprechpartner im Wahlbezirk wenden. Oder noch besser Sie schauen einfach einmal bei unseren Versammlungen herein. Ort und Zeit finden Sie auf unserer Startseite.
Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen viel Information auf unserer Homepage.

Ihr
SPD Ortsverein Elsdorf

Neues Fraktionsbüro: Oststrasse 26 gegenüber Kiosk.
E-Mail: fraktion@spd-elsdorf.eu Tel. 02274-1647

Viele Bilder aus Elsdorf in Bildergalerie
Bildergalerie SPD-Elsdorf -Klick hier-


Meldung:

Elsdorf, 20. Juni 2017

SPD: Eingeschränktes Halteverbot für den Stadionweg eingerichtet


Beliebt ist unser Freibad, das konnten an diesen heißen Tagen wieder die Bewohner des Stadion- und Steinweg an den unzähligen parkenden Pkw's auf ihren Straßen feststellen.

Stadionweg 24, 50189 Elsdorf, so lautet die offizielle Anschrift unseres Freibades und die Navigationsgeräte der meist ortsfremden Besucher versuchen diese „Parkplätze“ zu erreichen.

Die Anschrift verwirrt, endet doch der Stadionweg mit der Haus-Nr. 22 an der ehemaligen Eisenbahnstrecke Düren-Neuss schon rein optisch als Strasse und ist mit einer versetzten Durchfahrtssperre für Fahrzeuge ab dort gesperrt.

Und so stellen viele Besucher ihr Fahrzeug in genannten Straßen an heißen Tagen auch recht abenteuerlich ab. Dabei wurden Einfahrten zugeparkt und solches Parken oft böse gerechtfertigt.


Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 08. Juni 2017

Die Rente für ein gutes Leben


Natürlich wollen wir alle im Alter so weiterleben können, wie wir es gewohnt sind – und nicht erst mit 70 in die Rente gehen. Dafür haben wir gearbeitet, das haben wir verdient. Gleichzeitig sollen die Beiträge in die Rentenkasse die junge Generation nicht erdrücken. Beides ist möglich, wenn wir es wollen und gemeinsam mutig entscheiden. Gemeinsam mit Andrea Nahles hat Martin Schulz ein Konzept erarbeitet für ein stabiles Rentenniveau, das nicht weiter absinkt – und für einen Rentenbeitrag, der nicht über 22 Prozent steigt. Damit das geht müssen wir an verschiedenen Stellen ansetzen: zum Beispiel dafür sorgen, dass mehr Frauen und Männer gute Löhne bekommen. Und dass mehr Erwerbstätige in die Rentenversicherung einzahlen. Wir haben Ideen für einen neuen Generationenvertrag. Damit sich wir alle, und auch noch unsere Kinder und Enkel, auf eine gute, sichere Rente verlassen können.
Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 18. Mai 2017
Wir danken auch unseren vielen Wählern für ihr Vertrauen

Die SPD hat die NRW-Wahl deutlich verloren auch in der Stadt Elsdorf

Aber mit 48,92 % im Stimmbezirk 8 für Guido van den Berg geht ein großes Danke der Partei an Mia und Hasan Djamalpour die Jahrzehnte diesen Stimmbezirk betreut haben und immer wieder der SPD zu guten Wahlergebnissen verholfen haben.

Zwar hatte MdL Guido van den Berg in Elsdorf knapp 4 Stimmen mehr als seine CDU Konkurrentin aber sein Direktmandat im Wahlkreis 5 verloren. Gut für uns alle, dass er nun über die Reserveliste noch im Landesparlament gekommen ist.
Letztlich war die Stadt Pulheim, die sich für ihre heimatliche CDU Kandidatin mit deutlicher Mehrheit entschieden hatte Zünglein an der Waage um das Direktmandat.

Viele SPD Mitglieder im Nordkreis haben auf dieses Ergebnis mit Fassungslosigkeit reagiert.
Weiter ...

Aus den Unterbezirken:

Elsdorf, 16. Mai 2017

Ein trauriger Abend und ein schmerzhafter Neuanfang

Alle drei Wahlkreise des Rhein-Erft-Kreis verloren und deutlich im Land abgestürzt. Diese Wahl war eine bittere Niederlage. Der nun notwendige Prozess der Analyse und Neuorientierung wird nicht einfach werden, muss aber sein.

Das Ergebnis dieser Landtagswahl war so eindeutig wie schmerzhaft. Ich gratuliere Romina Plonsker, Gregor Golland und Frank Rock zu den von ihnen gewonnenen Direktmandaten. Ebenso gratuliere ich Ralf Bombis, der es durch das gute FDP-Ergebnis ebenfalls in den neuen Landtag geschafft hat.

Mein riesengroßer und herzlicher Dank gilt meiner Partei, die einen engagierten Wahlkampf geführt hat, was auch zu beachtlichen guten Einzelergebnissen in den Städten geführt hat. Nach 5 Jahren, in denen ich mich auch sehr persönlich verantwortlich gefühlt habe, den Strukturwandel mit konkreten Hilfen zu begleiten, wechsle ich nun als einziges Landtagsmitglied aus dem Rhein-Erft-Kreis auf die Oppositionsbank. Auch das ist eine wichtige Aufgabe in unserer Demokratie, die ich nun lernen muss, auszufüllen.

Weiter ...

Aus den Unterbezirken:

Elsdorf, 12. Mai 2017

„Auf Rädern zum Essen“ statt „Essen auf Rädern“ – Franz Müntefering referierte zum Demografischen Wandel in Elsdorf

Politisches Frühstück im Generationencafe in der Wohnanlage für Senioren und Behinderte "An Gut Ohndorf"

„Ein großes Problem für älter werdende Menschen in Deutschland ist, dass sie wegen des Alterns immer weniger am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Früher war man stolz, Essen auf Rädern in jede Wohnung liefern zu können. Heute müssen wir anders denken. „Auf Rädern zum Essen“ ist die Devise – niemand möchte jeden Tag einsam zu Hause sein Mittagessen essen. In der Gemeinschaft kann der Mensch aufleben“ schilderte Franz Müntefering, ehemaliger SPD-Bundesvorsitzender und Vizekanzler, die Herausforderungen des demografischen Wandels für die heutige Gesellschaft.
Weiter ...

Aus den Unterbezirken:

Elsdorf, 09. Mai 2017

SPD JUSOS: Wir haben es geschafft- Azubi Ticket

Ab 1.8. im gesamten "VRS" -Gebiet fahren


Mit einer Verteilaktion vor Berufsschulen haben die Jusos auf die Einführung des Azubi-Tickets aufmerksam gemacht. Ich finde es wichtig, dass hiermit eine deutliche Gerechtigkeitslücke geschlossen wird. Studenten fahren schon lange vergünstigt, warum also nicht auch Auszubildende, die doch in einer ganz ähnlichen Situation sind? Erste eigene Wohnung, geringes verfügbares Einkommen und vielleicht auch schon eine Familiengründung.

Dafür hat die SPD im VRS-Gebiet hart gekämpft und darauf bin ich stolz. Aber nur eine Lösung vor meiner eigenen Haustür reicht mir nicht. In unserem Wahlprogramm haben wir es festgeschrieben: Das Azubi-Ticket soll landesweit eingeführt werden.

Deshalb: Am 14. Mai SPD wählen!

Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 04. Mai 2017
Die Stadt Elsdorf hatte zur Podiumsdiskussion im Bürgerhaus Etzweiler eingeladen. Die Kandidaten zur NRW Landtagswahl 2017 im Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis 1 und MdB Dr. Kippels

SPD: Elsdorf redet mit

Thema: Der Strukturwandel in der Region - Schwerpunkt die Stadt Elsdorf

Die SPD Elsdorf war an diesem Abend gut vertreten im Saal, wie auch die übrige Politik. Leider fanden nur insgesamt ca. 50 Bürgerinnen und Bürger zu dieser interessanten Runde. Die Kompetenz aber an diesem Abend zum Thema hatten am Ende eindeutig MdL Guido van den Berg und bei zwei Aussagen MdB Dr. Kippels.

Unter der Überschrift „Elsdorf redet mit“ hatte der Bürgermeister aber die wichtigsten Aussagen für diesen Abend schon öffentlich vorgegeben,

„Wir benötigen keine Diskussion um ein frühzeitiges Ende des Tagebaus, sondern finanzielle Planungssicherheit, verlässliche Rahmenbedingungen, um Infrastruktur und Lebensqualität zu verbessern“. so der Bürgermeister
Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 24. April 2017

SPD: Bürgerhaus Etzweiler platzte aus allen Nähten

Zahlreiche Genossen und Genossinnen, Freunde, Bekannte und Vereine besuchten am Samstag das traditionelle Frühlingsfest der SPD Elsdorf

Der Andrang war riesig, um 18.00 war Einlass und um 18.30 Uhr passte schon keine Maus mehr ins Bürgerhaus.
Auch die Nachbarstädte Bedburg und Bergheim waren durch ihre SPD-Vorsitzenden vertreten und lobten im höchsten Maß diese Veranstaltung.

Viele neue Mitglieder konnte die SPD Elsdorf in den letzten Wochen begrüßen, so auch am diesem Abend.

Anschließend wurden unsere Jubilare geehrt :
Hubert Ludwig für 40 Jahre
Renate van der Lip für 40 Jahre
Mia Djamalpour für 40 Jahre.


Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 17. April 2017

SPD: Die Politik schaut verstärkt auf die Fa. Pfeifer und Langen


Die Elsdorfer Mitglieder des Maschinenring Neuss- Mönchengladbach/Gillbach hatten am letzten Donnerstag eingeladen. Dabei auch die örtliche und überörtliche Politik, vertreten durch Bürgermeister A. Heller, MdB Kippel, MdL Guido van den Berg, Fraktionsvorsitzender H. Könen, 1. stellv. Bürgermeister Ruhnke und die Kandidatin für die Landtagswahl der CDU R. Plonsker. Anwesend ca. 50 Landwirte des Maschinenrings.

Das politische Interesse sorgte nicht nur beim Regionalleiter von Pfeifer und Langen Herr Leipertz für Aufmerksamkeit, sondern auch sicherlich bei einigen Landwirten.


Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 16. April 2017

Frohe Osterwünsche in Elsdorf verteilt


Wie jedes Jahr war die SPD- Elsdorf Ostern unterwegs und hat Eier in den Elsdorfer Seniorenheime verteilt. Eine schöne Tradition, die der SPD- Ortsverein wie jedes Jahr erfolgreich durchführte.

Auch die Zuckerfabrik wurde wieder ab 5 Uhr Morgens, schon traditionsmäßig, ein Ostergruß in form von bunten Eiern überbracht. Viele Gespräche konnten wir dabei mit den Mitarbeiter/innen und später mit Bürgerinnen und Bürger führen.

Die Senioren waren begeistert und haben sich sehr gefreut, dass man sich Zeit nahm und das ein oder andere Gespräch suchte.

Wie jedes Jahr wurden auch am Gründonnerstag am REWE Center in Elsdorf ein SPD Stand aufgebaut und mit unseren verteilten bunten Ostereier die Gespräche gesucht.

MdL Guido van den Berg war begeistert mit dabei und diskutierte viel mit den Elsdorfer Bürgern/ Bürgerinnen.

Am Ostersamstag wurden auch in Berrendorf Ostereier verteilt. Auch hier erfuhren wir eine große Resonanz.

SPD Vorsitzender Johannes Mies
Weiter ...

Pressespiegel:

Elsdorf, 15. April 2017

SPD Elsdorf verurteilt Übergriffe

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

als aufmerksamer Leser wird Ihnen nicht entgangen sein, dass die politischen Parteien sich mit ihren Beiträgen im Amtsblatt seit dem Jahreswechsel zurückgehalten haben. Auch in der SPD Elsdorf gab es mehrere Gründe dazu. Einmal hatte uns die Verlagsredaktion des Amtsblatt aufgerufen, bestimmte Formen in der politischen Auseinandersetzung zu wahren, wobei wir uns nicht angesprochen fühlten und zuletzt hatte auch der Bürgermeister einen respektvolleren Umgang gegenseitig angemahnt. Die SPD Elsdorf sah aber einen weiteren Grund für ihre Zurückhaltung.

In der Diskussion zum Jahreswechsel um den Bau von Sozialwohnungen hatte nicht nur in den Parteien zu aufgeregten Wortbeiträgen geführt. Auch in Teilen der Bürgerschaft wurde es deutlich aufgeregter. Das konnten fast alle Parteien spüren.

Wir stellten fest, dass die Aggressivität auch uns gegenüber in letzter Zeit zugenommen hatte.


Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 08. April 2017

Martin Schulz sprach in Bergheim

Volles Haus zur Veranstaltung mit dem neuen SPD-Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten in der Bürgerhalle Oberaußem

Mit einem donnernden Applaus empfingen die ca. 480 Parteimitglieder und Gäste, die gestern die Bürgerhalle Bergheim-Oberaußem bis auf den letzten Platz gefüllt hatten, den neuen SPD-Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten Martin Schulz. Martin Schulz war nach Bergheim gekommen, um sich den Mitgliedern der Rhein-Erft SPD und interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Rhein-Erft-Kreis vorzustellen.


Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 05. April 2017

Wahlkampfauftakt in Essen auch mit der SPD Elsdorf


War das ein fulminanter Wahlkampfauftakt! Über 1.400 Genossinnen und Genossen in der Zeche Zollverein - zusammen mit Hannelore Kraft, Martin Schulz, Olaf Scholz, Malu Dreyer, Sigmar Gabriel und Thomas Oppermann. Dazu ein super Auftritt von Frida Gold und spektakuläre Artistik mit Urbanatix.

Ein Paar Bilder zum Wahlkampfauftakt. Die SPD Elsdorf mit dabei durch Sonja und Johannes Mies. Die beiden natürlich in unserer "Bildergalerie" zu sehen.

Weitere Bilder Seite 2 Link NRW SPD Wahlkampfauftakt

Weiter ...

Pressespiegel:

Elsdorf, 25. März 2017

Hannelore Kraft auf Tour „Unsere Ampel hat nur Rot, Grün oder Schwarz“

Quelle: http://www.rheinische-anzeigenblaetter.de
Und dies zu vermeiden, daran arbeiten die Leute bei SME Management. Sie haben Partner aus Stadtwerken und Netzbetreibern ins Boot geholt und betreiben die Digitalisierung der Energiewende. Das Rheinische Braunkohlenrevier betrachten die Fachleute in Heppe

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ist auf Tour in NRW. Sie machte Station in Elsdorf-Heppendorf bei dem Unternehmen SME Management. Dort versuchen Ingenieure und Techniker, die Energiewende zu managen.

Rund 30 Mitarbeiter beschäftigt Unternehmer Kurt Vetten in den modernen Räumlichkeiten in Heppendorf. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft erhielt hier eine Einführung, wie ein Virtuelles Kraftwerk funktioniert. Die Ingenieure arbeiten an mehreren Projekten und versuchen, die Energieströme aus tausenden Anlagen, in denen alternativ und dezentral Strom erzeugt wird, zu managen. Denn nur wenn bekannt ist, wann der Strom produziert wird und durch die Netze zum Verbraucher geleitet werden muss, kann dies geordnet gehandhabt werden. „Unsere Ampel hat nur Rot, Grün oder Schwarz“, erklärte Vetten, meinte dies aber keinesfalls in Anspielung auf politische Koalitionen im Landtag: Entweder Strom fließt oder nicht - bei Schwarz gehen die Lichter aus.


Weiter ...

Meldung:

ELSDORF, 19. März 2017

SPD: Martin Schulz- 100 % ein Historisches Votum

Einstimmig- Unser Vorsitzender- Unser Kandidat

Jubel der über 3.500 Delegierten und Gäste auf dem Berliner Parteitag – die Stimmung ist auf Betriebstemperatur: Jetzt geht’s los! Martin Schulz ist neuer Parteichef und Kanzlerkandidat der SPD. Der Wahlkampf ist eröffnet. Mit 100 Prozent wählten ihn die Delegierten zum neuen Vorsitzenden.

Bewegt schritt Martin Schulz am Sonntag durch die Reihen von mehr als 3.500 jubelnden Menschen in der Berliner Arena. Die große Begeisterung für den designierten Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidaten der vergangenen Wochen und Monate hält an. „Und nun stehe ich vor Euch. Ein Mann aus Würselen, aus einfachen Verhältnissen. Ich bewerbe mich um ein Amt, das großartige Menschen vor mir inne hatten“, so Schulz in seiner Rede. Er tritt in die Fußstapfen von August Bebel, Otto Wels und Willy Brandt.

Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 16. März 2017

Resolution "Wir sind die Demokratie"

Link "Wir sind die Demokratie" öffnen und Unterzeichnen

Es ist an der Zeit, sich zu unserer offenen und toleranten Demokratie zu bekennen und ihre Werte zu verteidigen. Rechtspopulisten und Chauvinisten bekämpfen weltweit Emanzipation, Selbstbestimmung und Gleichberechtigung. Sie beleidigen und denunzieren Frauen. Sie wollen eine Kulturrevolution. Sie wollen zurück in eine Gesellschaftsform, die wir längst überwunden glaubten. Es ist höchste Zeit, sich dagegen zu wehren.

Besonders eindrucksvoll sind die Proteste in den USA, wo der gewählte Präsident Frauen herabwürdigt und beleidigt. Am 21. Januar 2017 gingen allein in Washington, D.C. über eine halbe Million Menschen auf die Straße. Weltweit waren es über 5 Millionen, die beim Women’s March in hunderten Städten zusammengekommen sind.

Wir sind die Demokratie
Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 15. März 2017

In Heppendorf entsteht das (virtuelle) Kraftwerk der Zukunft

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wird in Heppendorf erwartet

Wer hätte das gedacht, in Elsdorf- Heppendorf entsteht jetzt mit Förderung der Europäischen Union das Kraftwerk der Zukunft.

Tausende von Photovoltaik- und Windkraftanlagen sollen so gesteuert werden, dass sie berechenbare Leistungen für das Netz liefern. Auch Großverbraucher sollen intelligent gesteuert werden.

Und selbst am Extremfall wird gearbeitet:

Wie kann man das Stromnetz mit 100 % Erneuerbaren Energien beim Stromausfall wieder hochfahren?
Schwierige Aufgaben, die wir aber gerade in unserer Region mit ausgeprägten Energiekompetenz lösen können.

Ich bin stolz, dass es mit der Innovationsregion Rheinisches Revier GmbH gelungen ist, ein Konsortium aus Fachfirmen, Stadtwerken und Hochschulen zu bilden, dass das neue „virtuelle Kraftwerk“ in Elsdorf-Heppendorf auf den Weg bringt.

Guido van den Berg

Pressespiegel: Rhein-Erft Rundschau von Dietmar Fratz

Quirinus: Virtuelles Kraftwerk koordiniert Angebot und Nachfrage... Rhein-Erft-Rundsschau
Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 14. März 2017

SPD: Die Freiwillige Feuerwehr Elsdorf ist hochmotiviert und leistungsfähig


Volles Bürgerhaus bei der Jahreshauptversammlung 2017 der Freiwilligen Feuerwehr Elsdorf.
Ein großes Team bestehend aus allen Elsdorfer Löschzügen, es strahlte an diesem Abend spürbar Kompetenz, Zusammenhalt und Selbstbewusstsein aus.

In seiner Begrüßung lobte der Bürgermeister Heller die Arbeit der Elsdorfer Wehr und versprach mit dem Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses in Grouven defakto, die unter den SPD Bürgermeistern Schröder und Effertz eingeleitete Modernisierung aller Löschzüge mit neuen Fahrzeugen und Gerätehäuser zu Ende zu bringen.


Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 08. März 2017

SPD „ Viele Ruinen in der Stadt warten auf einen Abbruch“

Die Frage der Karnevalisten „Bliev dat su ?“ wollen wir mit einem klaren nein beantworten

Karnevalisten im Elsdorfer Zuckerwürfelzug lenkten in diesem Jahr einen berechtigten kritischen Blick auf viele sogenannte Schandflecken bzw. Ruinen in unserer Stadt. Dabei ist die Ruine „altes Altenheim“ sicher eins der ärgerlichsten Anblicke in Elsdorf.
Bürgermeister Heller ist es nun gelungen, zumindest eine mündliche Zusage zum Abriss von der Caritas zu bekommen.

Die Caritas hatte aber das Gebäude schon 2013 mit Grundstück erworben und wollte nach dem Abriss zeitnah ein neues Pflegeheim bauen.
Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 01. März 2017
Artikel "Vorwärts"

MIT FAKTEN GEGEN FAKE-NEWS

Unser Plan für NRW wirkt. Wir haben schon viel erreicht. NRW ist auf gutem Kurs.

Das sind die Fakten:

- So wenig Arbeitslose wie seit 23 Jahren nicht mehr

- Rund 730.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte mehr seit 2010. So viele Menschen in Arbeit wie nie zuvor

- Mehr als 200 Mrd Euro in die Zukunft investiert: in Kinder, Bildung und Familien- mehr als jeder 3. Euro des Haushalts geht in diesem Bereich

- Erstmals seit 1973-also seit 43 Jahren- haben wir 2016 einen Haushalt mit Überschuss (+200 Mio Euro)

- Die Anzahl der Kita Plätze für die Unter-Dreijährige auf 169.000 fast verdoppelt. Rechtsanspruch auf einen U3 Platz eingelöst.

- Das dritte Kita-Jahr kostenfrei gemacht.

- Die Zahl der Kita-Plätze im Offenen Ganztag auf 305.000 gesteigert- 80.000 Plätze mehr seit 2010

- Seit 2010 rund 10.400 Lehrerstellen auf Grund von rückläufigen Schülerzahlen oder Umschichtungen im System belassen. Fast 7.200 zusätzliche Lehrerstellen neu geschaffen.


Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 18. Februar 2017

SPD: Andre`Vöcking, neues Mitglied im Rat der Stadt Elsdorf

Für 2020 wichtige Alternativen anbieten

(Ru) Gut für den Rat, gut für unsere Fraktion, gut für Elsdorf. Nachdem Dr.Wulf Köster die SPD- Fraktion zu unserem großen Bedauern aus beruflichen Gründen verlassen hat, zog nun zum Jahreswechsel Andre`Vöcking (45), seit 4 Jahren sachkundiger Bürger im Bau und Planungsausschuss im Rat der Stadt Elsdorf, ein.

Mit 17 Jahren schon in den Jusos eingetreten, ist er auch seit 1998 aktiv in der „Gewerkschaft der Flugsicherung“ GdF tätig. Hier ist er zuletzt als Vorstandsmitglied des Fachbereichs Technik für das Ressort „Strategie und Grundsatzfragen“ FSTD gewählt worden und übernimmt dort den Bereich „Lobbying“. Außerdem ist er Leiter der ARGE Outsourcing und Mitglied der Tarifkommission.
Natürlich geht das nicht ohne die Unterstützung der Familie, die sich aber auf vielfältige Weise am gesellschaftlichen Leben in der Stadt beteiligen. Auch sie sind Mitglieder in der SPD.


Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 18. Februar 2017

Endlich Entlastung der freiwilligen Feuerwehren


In einem längeren Diskussionsprozess zwischen den Behörden ist es endlich zu einer neuen Regelung zur Beseitigung von Ölspuren gekommen. Mit Erlass von vergangener Woche besteht die Möglichkeit, bei Bedarf nur mit einem Feuerwehrfahrzeug mit Truppbesatzung auszurücken. Statt früher mindestens sechs reichen damit nun in den meisten Fällen nur noch zwei Einsatzkräfte aus. Hierzu erklären die SPD-Landtagsabgeordneten Dagmar Andres, Guido van den Berg und Brigitte Dmoch-Schweren: „Eine gute Nachricht für die Feuerwehr, die hierdurch erheblich entlastet wird. Das kommt besonders den freiwilligen Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen zugute“, freuen sich Dagmar Andres, Guido van den Berg und Brigitte Dmoch-Schweren.
Weiterhin wird durch eine Ausschreibung des Landesbetriebs Straßenbau dafür gesorgt, dass zukünftig leichter private Drittfirmen mit der Beseitigung von Ölspuren auf Landesstraßen beauftragt werden können, um Straßen früher freigeben zu können. Diesen Rahmenvertrag können auch die Kommunen für ihre Straßen nutzen, auf denen in den meisten Fällen die Ölspuren zu beseitigen sind.


Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 10. Februar 2017

Freiberger Ehrenbergkittel für Guido van den Berg

Verleihung an der Technischen Universität Freiberg in Sachsen

Am 1. Februar wurde dem SPD-Landtagsabgeordneten Guido van den Berg im Rahmen des 21. Krüger-Kolloquiums an der Technischen Universität im sächsischen Freiberg der Ehrenbergkittel verliehen. Mit der Auszeichnung würdigt die Hochschule sein „Engagement für eine technologieoffene Diskussion der Energiewende und die politische und gesellschaftliche Akzeptanz der stofflichen Nutzung heimischer Ressourcen als Baustein der Energiewende“ wie Rektor Prof. Klaus-Dieter Barbknecht erklärte.


Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 07. Februar 2017

SPD: Nein zum Kiesabbau in und um Elsdorf


Das Sand und Kies scheinbar in rauen Mengen benötigt wird, wissen die Menschen am Niederrhein schon lange und das erfahren wir in den letzten Jahren auch hier im Rheinland.

In und um die Stadt Elsdorf werden immer mehr Anträge für einen Kiesabbau, meist am nördlichen Rand von Els./ Oberembt gestellt. Zuletzt genau an den Elsdorfer Stadtgrenzen aus der Gemeinde Titz, daneben noch ein Antrag aus der Gemeinde Niederzier, dazu möchte auch ein Elsdorfer Antragsteller bei diesem Run auf Kies mitmachen und seinen Acker zwecks Kiesabbau vermarkten. Direkt daneben der große Tagebau Hambach, auch mit großen Mengen an Kies, die auf 200 m hohen Rekultivierungsflächen aber verkippt werden.

Allen gemeinsam, riesige Flächen der Stadt Elsdorf werden auf Jahrzehnte in Anspruch genommen, die Bürger erfahren Staub,Verkehr und Lärm und der Stadt stehen langfristig kaum Flächen für Entwicklungen oder der Landwirtschaft zur Verfügung. „Unsere Stadt leidet darunter.“ Von einer Wachstumsregion sind wir weit entfernt.

Weiter ...

Meldung:

Elsdorf, 30. Januar 2017

Neue Lärmschutzregelungen für Sportanlagen fördern das Miteinander


Mit der heute beschlossenen Novellierung der Sportanlagenlärmschutzverordnung sichern wir den Trainings- und Spielbetrieb auf den städtischen Sportanlagen. Unter anderem werden die Lärmgrenzwerte an Wochenenden und Feiertagen von 13 bis 15 Uhr und werktags von 20 bis 22 Uhr um fünf Dezibel (dB) angehoben.

„Mit der Änderung der Sportanlagenlärmschutzverordnung lösen wir einen jahrlangen Konflikt zwischen Sportvereinen und Anwohnern - zwischen dem Vereinssport in der Stadt und dem Ruhebedürfnis der Anwohner.

Deren Klagen hatten vermehrt dazu geführt, dass Sportvereine ihren Trainings- und Spielbetrieb deutlich einschränken mussten. Das ist eine Entwicklung, die wir nicht wollen. Vereinssport ist wichtig für die Gesundheit. Sport verbindet. Sport bringt unterschiedlichste Menschen verschiedenster Herkunft zusammen.


Weiter ...

Zum Seitenanfang